Essen

Abgesehen von gutem Fisch, ist die Norwegische Küche nicht gerade weltbekannt und das hat seinen Grund. Der alltägliche Speiseplan ist von Einfachheit geprägt und besteht zum grössten Teil aus Brot. Einmal am Tag gibt es dann eine warme Mahlzeit. Oft ist es ein Fisch- oder Fleischgericht mit einer Beilage, meistens Kartoffeln. Des Weiteren essen sie auch gerne mal Hot Dogs auf ihre ganz eigene Art, Pizza, die kein Italiener jemals Pizza nennen würde oder Tacos, die es traditionell am Freitag, dem "Taco-Fredag" gibt. Für zwischendurch mögen sie Waffeln, die sie für ihre eigene Erfindung halten, Boller, ein sehr vielseitiges Gebäck und Schokolade, wobei die Norwegische Marke "Freya" natürlich die beste ist.

 

 

Weil das Angebot eigener Spezialitäten nicht allzu gross ist, gibt es entsprechend mehr Raum für Essen anderer Kulturen. In Oslos Strassen findet man alles: Von Dönerbuden und mexikanischen Foodtrucks über asiatische Stände und Pizzerien bis zu den unterschiedlichsten Burger Restaurants. In den verschiedenen Cafés bekommt man eine Vielfalt von Getränken und Gebäcken.

 

 


Essen wie die Norweger

Erfahre, wie die Norweger ihre Hotdogs essen, wo du die heiss geliebten Waffeln und Boller bekommst, was du beim Brötchen belegen beachten musst und welche  Produkte aus dem Supermarkt probierenswert sind. 

 

Cafés

Ein kurzer Cafébesuch als Pause vom anstrengenden Touristenleben ist eine gute Möglichkeit, um in den Alltag der Osloer einzutauchen. Hier trifft sich Jung und Alt, und die gemütliche Atmosphäre lädt zum verweilen und plaudern ein. 

Orte zum Essen

Von Restaurants aus allen möglichen Ländern über vegetarische oder vegane Angebote bis zu innovativen Alternativen zu Fast Food Ketten,  in Oslo bekommst du alles mögliche an Essen.